Hypnotherapie

Surfer-schmal


Klinische & medizinische Hypnose
Hypnotherapie, also die therapeutische Anwendung von Hypnose, ist ein hocheffizientes Verfahren, welches Zugang zu den unbewussten Prozessen des Menschen ermöglicht. Diese stellten eine enorme Ressource dar und können im Sinne des Klienten genutzt werden um rasche und doch nachhaltige Lösungen bzw. Verbesserungen psychischer wie körperlicher (psychosomatischer) Beschwerden herbeizuführen. Die Klinische Hypnose widmet sich primär psychischen Problemen (Depression, Angststörungen/Phobien, Verhaltensstörungen usw.) während sich die medizinische Hypnose mehr psychosomatisch-somatoformen Störungen widmet (akuter oder chronischer Schmerz, Magen-Darm-Erkrankungen, Asthma, Hauterkrankungen, Operationsbegleitung etc.) - wobei auch letztere in der Regel eine psychische Komponente umfassen, welche über körperliche Symptome „ausagiert“ werden. Die therapeutische Anwendung der Hypnose hat nichts mit der aus Medien und/oder Entertainment bekannten „Show-Hypnose“ zu tun.

Die moderne Form der Hypnotherapie basiert auf der Arbeit und Praxis des amerikanischen Psychiaters und Psychotherapeuten Milton H. Erickson, MD (1901-1980). Hypnose und Hypnotherapie bzw. Hypnosetherapie sind wissenschaftlich anerkannte Verfahren, welche ihre Wirksamkeit in derzeit etwa 170 Studien nachgewiesen haben. So zählt sie mit zu den effizientesten Verfahren bei der Behandlung von:

  • Kopfschmerz, Migräne, chronische Schmerzen
  • Schmerzkontrolle (organischer, psychogener, iatrogener Schmerz, aber  auch “Phantomschmerz”, postoperativer Schmerz…)
  • Asthma, Atem- und Blutdruckbeschwerden
  • Linderung bei Neurodermitis, Psoriasis, Pruritis, Warzen
  • Angst- u. Zwangsstörungen, psychosomatischen Beschwerden
  • Reizmagen und –darmsyndrom, Morbus Crohn, Colitis Ulcerosa
  • Operationsvorbereitung, –begleitung u. Nachbereitung
  • Raucherentwöhnung und Gewichtsreduktion u.v.m.